Home » (Nicht benutzen) » Aufruf zur Demonstration am internationalen Qudstag 2017

Aufruf zur Demonstration am internationalen Qudstag 2017


Auch am Qudstag 2017 sagen wir:

NEIN zu Trump!

NEIN zur zionistischen Apartheid!

NEIN zum Terror und deren Unterstützern!

NEIN zum Krieg!

 
Qudstag 2017
 

Trump auf Kriegstour im Nahen Osten

 
» Er liefert Waffen an saudischen Diktator, der den Terrorismus weltweit aufgebaut hat und weiterhin unterstützt.
» Er schürt ethnische und religiöse Differenzen , verlängert die Krisen, und lässt Krieg und Terror weiterführen.
» Er Hetzt gegen den Iran, obwohl der Iran die Rechte der Völker in der Region verteidigt.
» Er gibt Grünes Licht an arabischen Diktatoren und an das zionistische Apartheidregime, gegen ihre eigene Bevölkerung und gegen den Iran militärisch vorzugehen!
 

Der Präsident der USA, der Staat mit dem größten Anspruch an Demokratie, besucht in seiner ersten Auslandsreise, das undemokratischste Regime der Welt und gleich danach das einzige Apartheidregime – Israel.

 

Kriegsstimmung am persischen Golf

 
Gleich nach dem Treffen des Bahrainischen Herrschers mit Trump, hat er die Verhaftung des religiösen Oppositionsführers Ayatolah Issa Ghassem befohlen. 5 Tote, 100 Verletzte und viele Verhaftungen sind die ersten Ergebnisse in Bahrain. Saudische Herrscher intensivierten gleich nach dem Treffen mit Trump die verbalen Angriffe gegen den Iran und gleichzeitig die Luftangriffe auf die jemenitische Bevölkerung. Sobald die arabischen Terrorregime am persischen Golf neuen Aufwind aus den USA erhielten, wurden die Terroristen in England wieder aktiv – Ein Blutbad unter Kindern und Jugendlichen in Manchester. Der Quds-Tag (Jerusalem-Tag) ist der Tag des Widerstandes der Unterdrückten gegen die Unterdrücker.