Home » Publikationen » Widerstand der Völker

Widerstand der Völker


Von Widerstand ist die Rede, wenn zwei gegeneinander kämpfende Parteien materiell nicht gleich stark sind, die eine Seite aber aufgrund ihrer materiellen Unterlegenheit den Kampf nicht aufgibt.

Hier ersetzt der Wille der kämpfenden die materiellen Möglichkeiten. Jede Seite versucht im Grunde den Willen des Gegners zu brechen. Der Sieg ist also davon abhängig, wer den stärkeren Wille hat und nicht unbedingt die stärkeren Waffen.

Widerstand ist die Umwandlung eines materiell ungleichen Kampfes in einen Kampf der gegensätzlichen Willen!

Im Grunde kann man gegen die grössten Mächte der Welt mit dem eigenen starken Willen Widerstand leisten. Widerstand ist mit anderen Worten die Fortsetzung des Kampfes vordergründig mit dem Willen statt mit Mitteln. Im Widerstand findet der Mensch (Person, Gruppe oder Volk), als Besitzer des Willens, eine zentrale Stellung. Inzwischen gibt es auch in Europa viele Aufrufe zum Widerstand gegen ungerechte und unvernünftige Politik. Ein Beispiel ist das Essay von Stephane Hessel von 2010 „Empört Euch“.

Widerstand der Völker

Hier nur eine ganz kleine Auswahl von den vielen Beispielen des Widerstands:

Iran 1980

Im längsten Krieg des 20. Jahrhunderts hat Saddam Hussein die I.R. Iran überfallen und bis auf Atomwaffen, alles andere an Rüstung aus Europa, den USA und der Sowjetunion erhalten und gegen den Iran eingesetzt, sogar chemische Waffen. Das iranische Volk hat in diesem Krieg 7 Jahre lang gegen beinahe den Rest der Welt Widerstand geleistet und trotz massiver materiellen Unterlegenheit, Saddam zum Rückzug gezwungen. Die Weltmächte haben es damals mit all ihren Waffensystemen und medialer Macht nicht geschafft den Willen des iranischen Volkes zu brechen. Das wurde zu einem erfolgreichen Modell für die Völker und somit war es der Beginn einer neuen Ära, denn die Völker finden auf dieser Weise eine Möglichkeit sich mit ihrem Willen gegen weltliche Mächte und ihre ungerechten Machenschaften durchzusetzen. Das Modell wurde unter anderem in Libanon, Palästina, Irak und Syrien übernommen und ist zur Zeit im Kampf gegen den Terrorismus erfolgreich. Deswgen haben die USA und ihrer Verbündeten damals mit der vollen Wucht ihrer medialen Macht versucht dieses Vorbild zu diffamieren und moralisch in Abseits zu stellen. Der mediale Kampf um die Führung der Weltöffentlichkeit läuft nach 3 Jahrzehnte noch weiter.

Südafrika bis 1994

Der unbewaffnete Widerstand gegen das Apartheidsregime führte nach einiger Jahrzehnten zum Niedergang des rassistischen Systems. Nelson Mandela hatte während des Widerstands, materiell gesehen gegen das Apartheidsregime keinerlei Macht. Er verbrachte 27 Jahre im Gefängnis und besiegte trotzdem die Apartheid, wurde schließlich zum ersten schwarzen Präsident seiner Heimat.

Deutschland 1933-1945

Der Widerstand gegen die Naziherrschaft hatte eine Bandbreite vom zivilen Ungehorsam bis zum Versuch eines sogenannten Tyrannenmordes, dem Attentat auf Hitler.

USA 2011

Die Occupy Wall Street-Bewegung war ein gewaltloser Widerstand gegen die Machtzentren in den USA, der aber vorerst niedergeschlagen wurde.

Palästinensischer Widerstand

Der palästinensische Widerstand ist seit über 70 Jahren gegen die zionistische Besatzung und Unterdrückung aktiv. Dieser Widerstand findet in unterschiedlichen Formen statt. Ein Teil des Widerstandes versucht vergeblich seit 1974 durch Verhandlungen mit den Zionisten etwas für die Palästinenser zu erreichen, während ein anderer Teil den bewaffneten Widerstand für einzig wirkungsvoll hält.

Syrien seit 2011

Die vom Volk gewählte Regierung, die Armee, die freiwillige Milizen und Teile der Bevölkerung leisten gemeinsam bewaffneten Widerstand, der sich gegen Terroristen und ihre Unterstützer richtet. Unterstützer sind die USA, Israel, die NATO, die Türkei und die „heilige Allianz“ der arabischen Herrscher. Der Widerstand wird hauptsächlich vom Iran und von Russland unterstützt.

Irak

Im Irak herrscht seit 2007 die gleiche Situation wie in Syrien und der Widerstand umfasst alle Ethnien und Religionen, Sunniten, Schiiten, Kurden, die Armee und die Regierung. Der Westen versucht die Einheit des Volkes zu zerstören und unterstützt separatistische Kurden. Die Bundesregierung folgt dem amerikanisch-israelischen Kurs und entsendet Soldaten sowie Waffen zur Unterstützung der Separatisten.

Jemen

Jemen leistet seit 2015 Widerstand gegen saudisch-amerikanische Agressoren. Die Obama-Regierung führt faktisch die Kriegskoalition – heilige Alianz der arabischen Diktatoren – gegen das jemenitische Volk und sorgt für die See- und Luftblockade. Die USA sind der Hauplieferant von Waffen, Bomben und Raketen, die von den Saudis gegen die jemenitische Bevölkerung eingesetzt werden. Iran und Russland unterstützen den Widerstand der Jemeniten.

Bahrain seit 2011

Das Volk leistet gewaltlosen Widerstand gegen das Regime und gegen die von den USA geführte „heiligen Allianz“ der arabischen Herrscher. Die Komandozentrale der fünften amerikanischen Flotte befindet sich in Bahrain und der Diktator wird von der Obama-Regierung unterstützt. Das Ziel des Wiederstandes ist lediglich das Erlangen eines Wahlrechts! Der Diktator handelt nach israelischem Muster gegen sein Volk. Er kauft sich treue Bürger im Ausland und verleiht ihnen die bahrainische Staatsbürgerschaft, unzufriedene Bahrainis werden ausbürgert. Innerhalb von eineinhalb Jahren wurden 260 Bahrainis die Staatsbürgerschaft entzogen- darunter das religiöse Oberhaupt von Bahrain Ayatollah Issa Ghasem.

Es geht also um den Widerstand der Völker gegen eine Weltherrschaft des Unrechts und dieser Widerstand findet in jedem Land in einer anderen Form statt.

Es ist falsch zu denken, dass es keinen Sinn hat politisch aktiv zu sein, oder dass man die Verhältnisse nicht ändern kann. Wie die vielen Erfahrungen zeigen, wurde bis jetzt viel erreicht, und wenn die Widerstände weltweit kooperieren, wird der historische Prozess beschleunigt. Jeder kann etwas bewirken. Auf dieser Welt geht nichts verloren. Wir haben eine einheitliche und zusammenhängende Welt. Wir alle, auch in Deutschland können unseren Beitrag dazu leisten die Welt gerechter und menschlicher zu gestalten. Wir von der QUDS AG unterstützen mit Stolz den Widerstand der Völker, wir stehen dazu und rufen das laut auf Berliner Strassen.

Es lebe der Widerstand der Völker!